116. Folge – Beim Windgott

Wein Soul-Faktor Euronen
2012 d’Eole Rosé
Domaine d’Eole, Côteaux d’Aix-en-Provence
10-20
2012 Cuvée Gardians
Domaine d’Eole, Côteaux d’Aix-en-Provence
bis 10
2010 d’Eole Tradition
Domaine d’Eole, Côteaux d’Aix-en-Provence
10-20
Hier kann man die Weine bestellen

Liebe WaLinauten,

die neue Folge kommt aus der Provence. Genauer aus Eygalières, dass im Süden der ca. 3800 Hektar umfassenden Appellation Côteaux d’Aix-en-Provence, an der Grenze zum berühmten Les Baux, liegt. Überall hatte ich beim Dreh den herrlichen Duft von getrockneten Kräutern, les Garrigues, in der Nase.

Am Fuß des kleinen Gebirgszugs „Les Alpilles“ liegt die 30 Hektar Domaine d’Eole. Hier ist seit 1993 der gebürtige Essener Matthias Wimmer für die Weinbereitung verantwortlich. Seit 1996 werden die Weinberge aus tiefster Überzeugung biologisch bewirtschaftet.

Das besondere an den Weinbergen sind die kargen Böden: teilweise Geröllschotter von den „Les Alpilles“ und rötlich schimmernde steinige Erde. Der Name des Weingutes stammt vom griechischen Windgott Aiolos, der hier seinem Namen alle Ehre macht. Ein windiges Plätzchen mit frappierenden Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht von krassen 15-20°C.

Aufgrund der robusten natürlichen Bedingungen produzieren die Reben im Schnitt nur niedrige 30 Hektoliter pro Hektar. Matthias setzt aus eigener Überzeugung auf die mediterranen Rebsorten und lässt Cabernet & Co. außen vor.

Der Klassiker des Hauses ist ein köstlicher Rosé aus 60% Grenache, 20% Syrah, 15% Cinsault 15% und 5% Mourvèdre. Ein kräuteriger, würziger Rosé mit einer klaren Frucht und noblen altrosa Farbe. Obwohl er wenig Säure hat, bietet er eine knackige mineralische Frische. Dieser Stoff ist kein „Betriebsunfall“, der bei der Rotweinherstellung entstanden ist, sondern eine gewollte Größe aus Ganztraubenpressung. Für mich ist das der perfekte Wein zu Tapenade, Bouillabaisse oder als Apero. Einer meiner Lieblingsrosé und in der richtigen Gesellschaft gut für 5 Soulpunkte.

Der 2012er Cuvée „Gardians“ (franz. Stierkämpfer) besteht zu 60% Grenache, 30% Syrah und 10% Cinsault. Er ist transparent mit einer delikaten roten Frucht und hat kein Holz gesehen. Lediglich Beton, das aber auch für eine gewollte Reife (Mikrooxidation) sorgt. Mehr dazu im Video von Matthias. Das ist ein köstlicher, bezahlbarer Alltagsrotwein mit einer leckeren Frische und Saftigkeit. Ein perfekter Bistrowein zum gegrillten Steak, einer Rotbarbe oder besonders zu Auberginenpüree bzw. „Poor Mans Caviar“ oder Ratatouille.

Der 2010er Eole Rouge aus 45% Grenache, 45% Syrah und 10% Carignan ist der „Oberhammer“. Tief, reichhaltig mit reifen Fruchtnoten, Lakritz- und Olivenaroma. Alles begleitet von getrockneten Kräutern in der Nase. Herrlich straff und knackig. Ein absolut ausgewogener, haltbarer Stoff aus einem denkwürdigen Jahr. Großes Weinkino zu einem sehr vertretbaren Preis. Ideal zu Lamm und Geschmorten, wie einem „Daube Provencal“.

Den 2009er Eole Rouge hatten wir im 1. Weinpaket und dieser hat sich toll entwickelt. Falls den noch jemand hat, bitte einmal aufmachen. Er singt z.Z. ganz wunderbar.

Wer Lust hat, bleibt länger drauf und schaut die vom Windgott Eolus zerschossenen Videos zum „Terroir“ auf d’Eole. Ein Besuch vor Ort lohnt sich auf alle Fälle.

Kommt gut in den Sommer und habt einfach mehr Spaß im Glas,

Euer Hendrik

Dieser Beitrag wurde unter Roséwein, Rotwein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu 116. Folge – Beim Windgott

  1. Hardy schreibt:

    Hallo Hendrik,
    bitte mehr Folgen on Tour. Provence…Es kommt echt Neid auf, wenn man grad von der Arbeit kommt 😉
    Ansonsten finde ich, bei den aktuellen Temperaturen würde sich mal eine Roséfolge anbieten. Ich bin zwar nicht so der Roséfan, aber was solls. Ich wäre für gute Tipps dankbar.

    • hendrikthoma schreibt:

      Lieber Hardy, das ist ein sehr, sehr guter Rosé. Liebe Grüße, Hendrik

      • Rainer schreibt:

        Moin, Hendrik! Alles klar – hab ohnehin nur mal die Namen in die Runde werfen wollen, bin wie geschrieben eher skeptisch wenn die Werbung so kräftig tönt. 🙂

    • Rainer schreibt:

      Beim googeln bin ich auf folgende Roses gestoßen die vom jeweiligen Anbieter in höchsten Tönen gelobt werden, ein bisschen Skepsis verhindert die Sepsis. 😉

      Bio-Rosé aus der Provence: 2011 Rosé Corail, Château de Roquefort
      Angeblich einer der besten Roses der Welt? – Delheim Pinotage Rosé 2013
      Rosé, Pinotage, Südafrika

  2. Peter Schäfer schreibt:

    Ja, unbedigt mehr „On the road“ Videos. Rhone rauf und runter.

  3. Markus K. schreibt:

    Ich finde die Cuvee Lea (2007) von Domaine d`eole ebenfalls hervorragend. Den 2009 Tradition aus dem ersten Paket ist zu einem meiner Lieblinge geworden. Erneut schöne Folge.

  4. Kersten M. schreibt:

    Vor-Ort-Videos finde ich auf toll. Aber leider habe ich auf meinem IPad-Lautsprechern zu wenig verstanden. Ein Windschutz auf dem Mikro bei den Außenaufnahme wäre hilfreich gewesen und ein weniger halliger Raum bzw. ihr hättet nicht soweit von der Kamera entfernt stehen dürfen oder ein externes Mikro verwenden sollen, dann wäre die Folge noch verständlicher. Trotzdem Danke und mehr davon.

  5. TM schreibt:

    Super Sendung. Den Winzer, seine Weinberge, die Kultur der Weinregion und der Wein selbst sind halt nur schwer voneinander zu trennen und in 5 Minuten darstellbar! Daher weiter so…ich mag die langen Folgen sehr!

    Andere Frage, Hendrik:
    Habt ihr eine Weinliste oder ähnliches bei calistoga? Ich habe auf der Webseite selbst „nur“ die Winzer gefunden.

  6. kudammcowboy schreibt:

    Als ebenfalls gebürtiger Essener – jetzt im Berliner Exil – ist es für mich natürlich Ehrensache, die Weine vom Borbecker Winzer zu probieren. Sind schon bestellt – Glückauf!

  7. Gilli Vanilli schreibt:

    Schönes Video , leider ist der Herr Wimmer manchmal schwer zu verstehen.

    So n Funk Mikro waere nicht schlecht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s