Die kürzeste Folge, ever! – 173. Folge Wein am Limit

Wein Soul-Faktor Euronen
2011 Bourgogne „Renommé“
Domaine Remoissenet, Beaune, Burgund
10-20
Hier kann man die Weine kaufen:
CALISTOGA FAMILY WINES
http://www.calistoga.eu
oder sende eine E-Mail an
office@calistoga.eu

Liebe WALinauten,

häufig wurde gesagt, dass die Folgen zu lange dauern. In der Kürze liegt bekanntlich die Würze?

Jetzt kommt die geforderte kurze Folge und ich bin gespannt auf Euer Feedback. Ausgerechnet mit einem wunderbaren Chardonnay alias Bourgogne Blanc von Remoissenet aus Beaune. 50% der Trauben stammen aus dem südlich gelegenen Macon und 50% von den Hängen der renommierten Côte de Beaune.

Seit der Übernahme im Jahr 2005 durch die New Yorker Familie Milstein hat sich einiges getan auf dieser alteingesessenen Domaine (1877). Mit der Verpflichtung von Geschäftsführer Bérnard Repolt und Kellermeisterin Claudie Jobard werden die Weine von Jahr zu Jahr immer besser. Köstliche Burgunder zu keltern, die ein Abbild ihrer Herkunft sind- das ist die Philosophie des Duos.

Dieser Wein ist ein wunderbarer Einstieg, der die Messlatte ziemlich weit nach oben legt. Er wurde sehr behutsam im Holz ausgebaut (es lässt sich nur erahnen), reife Zitrusfrüchte, berstend vor mineralischer Kraft, unterlegt mit ein saftigen Säure und von einem feinen Schmelz bietet er genialen Trinkfluss. So mancher renommierte Erzeuger, oder Lage, wird angesichts dieser Qualität wohl blass um die Nase werden müssen.

In dieser Preisklasse gehört der „La Renommé“ sicher zu den besten seiner Art und ist noch richtiger ein Geheimtipp auf dem abgegrasten Burgundermarkt.

Exklusiv bei Calistoga.

„In taste we trust“.

Euer
Hendrik

Über hendrikthoma

Master Sommelier, Impresario und Gastgeber bei Deutschlands Video Blog + Shop "Wein am Limit"
Dieser Beitrag wurde unter Weißwein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Die kürzeste Folge, ever! – 173. Folge Wein am Limit

  1. david puccini schreibt:

    im ernst: viel zu kurz! geht gar nicht!!! dislike!!!!!!! greetz

  2. m_arcon schreibt:

    Find ich nicht mal als Witz gut. Geht gar nicht.

    Grüße

  3. Micha R. schreibt:

    In der Tat in der Kürze liegt die Würze, aber die Folge darf gerne schon informativer sein als der begleitende Text.
    Auch wenn es vlt als Witz gemeint ist, spreche ich mich deutlich für längere Folgen aus ( 20+ Min. gerne 😉 )
    Schönen Abend und mehr Spass 😀

  4. Dirk Redeker schreibt:

    Hallo Hendrik,
    seit deinen Tagen bei Tvino verfolge ich deine Beiträge und bin durch dich vom Bier- zum Weintrinker geworden!!!
    Bin mit einem Freund zusammen sogar damals extra aus Essen nach HH gefahren – Oktober 2010 im Golden Cut.
    Seitdem bin ich ein echter Fan von dir und auch von dem Format WAL.
    Ich bin eigentlich einer der passiven Konsumenten deiner Show und sehe mir meist mehrere deiner Episoden am Stück an, da ich ziemlich hinterher hinke. Bin gerade bei Folge 148…
    Hoffe bald wieder aufgeholt zu haben, damit ich endlich einmal live bei einem deiner Live-Streams teilnehmen kann!
    Was ich eigentlich sagen wollte:
    Ich kann nicht verstehen, dass man deine Folgen zu lang findet!
    Vor Allem gerade die Live-Streams in Spielfilmlänge, wenn es teils fast philosophisch wird, sind großartig! Ich finde 20Min sind die absolute Mindestlänge!
    Ich bin großartig unterhalten, informiert und zum Teil sehr belustigt! Je kürzer die Folgen sind, desto mehr erinnern sie an einen kurzen Verkaufstrailer und diese Art von Präsentation langweilt mich.
    Deshalb für mich gilt je länger du und deine Gäste (die meist das Salz in der Suppe sind!) über das Thema Wein im Allgemeinen bzw. über den gerade verkosteten Wein im Besonderen sprichst, desto unterhaltsamer!!
    Also bitte weiter so und nicht auf Jingle-Länge reduzieren!

    Dirk

  5. Ralf Hamann schreibt:

    Hallo Hendrik
    ich find die Kürze super, allerdings würde ich das als eigene Rubrik bringen. Ergänzend zu den normalen Wein am Limit Sendungen. Du könntest Sie z.B. ‚Quicki im Glas‘ nennen. Es gibt doch so viele Wein im Handel die gut in lecker sind, aber über die man nicht viel erzählen kann, weil es z.B. keine interessante Historie gibt. Dafür würden sich so ‚Qickis‘ super eignen auch gerne in Verbindung mit einem geübten Lokal oder Bar wo Du Ihn gefunden hast.
    Aber generell Deine Sendung so zu beschneiden fände ich nicht gut. Ergänzung JA.

    MfG

    Ralf

  6. Marco Rosso schreibt:

    In der kürze,liegt die Würze ! 😉

  7. Kimberly schreibt:

    Ich kann es nicht auf der Calistoga Webseite finden! 😦

  8. Reblaus1975 schreibt:

    Ich gehöre zur Opposition und fordere feierlich längere Folgen 🙂 Die können gerne abendfüllend sein.

  9. Thomas schreibt:

    Schöner Weinvorschlag, aber ich finde das Video zu kurz, kommt irgentwie zwischen „Tür und Angel“ gemacht…. bitte nicht zur Gewohnheit werden lassen, lieber ausführlich mit viel Hintergrundinfos, das mag ich an deinen Videos.

  10. harald schreibt:

    Spinner 🙂 🙂

  11. Alex schreibt:

    Ist leider auch überhaupt nicht mein Fall.
    Sicher muss sich das Format auch irgendwie finanzieren, aber diese Folge wirkt auf mich wie eine Verkaufsveranstaltung für Calistoga-Weine.

    • hendrikthoma schreibt:

      Hallo Alex, diese Show ist kein klassischer Blog, sondern repräsentiert meine Entdeckungen. Entweder aus dem Calistoga Sortiment, oder was mir sonst noch gefällt bzw. so unterkommt. Es ist meine Meinung, die ich hier vertrete. Der Bourgogne „Renommé“ ist mehr als sein Geld wert und bei dieser Meinung würde ich auch bleiben. Selbst wenn er nicht bei Calistoga im Sortiment wäre. Es ist schade mir hier reine Verkoofe zu unterstellen. Der Wein ist ein Tip den ich Dir auch in dieser Kurzform mit ruhigem Gewissen ans Herz legen kann. Danke für Dein Feedback, aber ich merke an den Kommentaren der Walinauten, dass sie mehr wollen als Basisinfo. Viele Grüsse, Hendrik

      • Alex schreibt:

        Danke für die prompte Rückmeldung. Ich möchte dir hier auch gar nichts unterstellen, deshalb ja auch nur der Hinweis, dass diese Folge auf mich so wirkt. Das kann ja bei jedem anders sein.
        Aber ich bin auch froh, dass die bisherige Mehrzahl, der hier Stellung nehmenden WALinauten, diese Kurzform nicht unbedingt positiv sieht.

  12. Bernd schreibt:

    Find ich gar nicht gut! Das ist eigentlich nicht das, was Wein am Limit ansonsten ausmacht …

    Freu mich auf zukünftig hoffentlich wieder längere Beiträge mit mehr Infos zu Wein, Winzer, etc. …

    LG
    Bernd

  13. Yeah! schreibt:

    Das war nix,
    Jetzt bitte den gleichen Wein noch mal in länger 🙂

  14. Andreas schreibt:

    Finde ich ok für zwischendurch. Kurze Weinempfehlung wenn die Zeit für was längeres fehlt. Mir gefallen aber die Sendungen zwischen 10-15 Minuten besser.

  15. Peter schreibt:

    Bitte nicht, ich fand die bisherige Länge immer top!

  16. enjoy schreibt:

    naja, jetzt hat man zumindest einen weitern guten Wein auf der Liste.
    Aber die langenFolgen mit Gesprächen, Verkostungen und Hintergrundinfos sind natürlich etwas ganz anderes. Die langen Folgen sind WAL wie wir es lieben!

  17. Messias schreibt:

    Wirkt ein bisschen gehetzt…
    Information – Stop – Input -Stop – Inhalt – Stop 🙂
    Mir konnten die Folgen persönlich nicht lang genug sein. Ich schau z.B. täglich obs was neues gibt. Die 5 Tage von „früher“ hast du zuletzt ja auch nicht immer eingehalten. Ich weiß natürlich, dass es auch noch andere Dinge zu tun gibt. Aber gerade die Streams könnten wir zukünftig noch expandierter machen. Da kann man auch mehr trinken 🙂
    Nix für Ungut: Ich hoffe es war nur ein Test. Zumindest gibts wieder mal viel Feedback und das zeigt, dass WaL lebt.

  18. Werner schreibt:

    ….das kommt mir doch fast vor wie eine Parodie auf die Mini-Videos einer anderen Seite die ich früher mal gern besucht habe…..nein im Ernst, 10-15 Minuten gehen immer und bei einem richtig spannenden Thema/Gast gern auch 20-25 Minuten

  19. p-no schreibt:

    Polarisierende Folge – hat soweit ja funktioniert 😉 .
    Für eine Fernsehwerbespot noch immer ca. 30 Sek. zu lang und die Jingle-Musik fehlt auch…..
    Im ernst, ich schätze mal, dass jeder hier gerne mehr als nur 50 Sekunden über einen (wohl spannenden) Wein erfahren möchte und der (hoffentlich gewünschte) Zuspruch für längere, informative Folgen somit groß ist.
    War aber trotzdem eine gute Idee, um aufzuzeigen wie kurz „kurz“ sein kann 😉

  20. tellerschubser schreibt:

    Immer noch 6 sec zu lang … Würtz schafft es in 60 sec … vielleicht den Vorspann kürzen ? 🙂 Im Ernst: Geb Dir – und uns – ein paar Sekunden mehr. Ich glaube eine Länge zwischen 1:30 und 2:00 funktioniert ganz gut. Ich würde mich halt freuen, wenn es möglich wäre, zwei, drei Bilder vom Produzenten oder Weingut mit einzubauen.
    Aber im Prinzip Hendrik: Du machst das schon nicht schlecht 😉 Beste Grüße aus München

  21. Roland schreibt:

    War so irgendwie schon zu kurz…. Immerhin habe ich gleich mal zwei Flaschen bestellt.
    Die Neugierde war einfach zu groß. Ich hoffe er hält, was Du versprichst!

  22. Tom B. schreibt:

    Moin!
    Ich finde die Form grds. gut, wenn es um ein spontanes Highlight gehen soll. Die „Verknüpfung“ mit dem eigenen Vertrieb wirkt auch auf mich etwas…“seltsam“, wobei hier nie der Schein der absoluten Uneigennützigkeit verkauft wurde.
    Die Dosis macht das Gift 😉

    Gruß,

    Tom

  23. hemlock schreibt:

    Beschweren sich die Leute auch darüber dass du zu viel Wein trinkst?
    Das kurze Format ist zwischendurch sehr erfrischend.

    hemlock

  24. Klaus-Richard schreibt:

    Fake! All das Gerede vom kurzen Spot. Die Wochenendtrinker wollen es schnell. Die meisten leiden unter ejaculatio praecox. Etwas länger schützt das Terroir und die Liebe zuim Wein!

  25. das wynäsli schreibt:

    Hallo Hendrik,

    was für ein Glas nutzt du in diesem Video, möchte mir ähnliche Burgundergläser zulegen, da ich diese Form für gute Weiße und Rote (Pinot/Chardonnay) am besten halte.

    Dank für eine Rückmeldung,

    Viele Grüße

  26. elvisthewalrus schreibt:

    Ich nehme mal an Riedel Vinum Serie?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s