Soul-Faktor

Weintrinken ist eine der subjektivsten menschlichsten Wahrnehmungsformen, die es gibt. Sie wird beeinflusst von vielen Nebensächlichkeiten, wie z. B. Tages-, Jahres- oder sogar der Uhrzeit, aber auch von Licht, Luft und Luftdruck, Stimmung, Gesellschaft, Essen, Gläserform und insbesondere von den eigenen Vorlieben des Verkosters. Deswegen variieren die Bewertungen der vielen Weinführer und geben bestenfalls Tendenzen an.

Für Hendrik gibt es Weine, die ihn berühren und ihm eine ganz besondere Geschichte erzählen. Das ist der ‚Soulfaktor’. Ein Wein braucht Seele und Tiefe, um etwas besonderes zu sein. Der Soulfaktor läuft entgegen gesetzt zum deutschen Schulsystem. Eine Sechs ist der Gipfel der Weinkritik und eine Eins ist am Bodensatz der Tatsachen angekommen.

Am Ende geben die Einschätzungen die ganz subjektive Empfindung und Haltung von Hendrik Thoma wieder. Sie dienen zur Orientierung und in bestimmten Fällen als Diskussionsgrundlage. Die eigentliche ausführliche Bewertung findet sich im Video.

Viel Spaß! In Taste we trust!

Unterirdisch, nicht zu empfehlen
Teilweise fehlerhaft oder schlecht verarbeitet, keine Soul
Unterer Durchschnitt
Trinkbar, aber dennoch freudlos, wenig Soul
Trinkbar und zuverlässig
Ein gut gemachter Wein der Spaß macht, solide Qualität, hat Soul
Ein richtig guter Wein
Außergewöhnliche Qualität, hat Spannung und Soul im Glas
Großartiger Stoff
Eindeutige Spitzenqualität, muss man getrunken haben, reichlich Soul im Glas
So schmeckt die Weltklasse
Einzigartig, atemberaubend und berührend, gehört zu den Highlights im Leben eines Weintrinkers, 100% Soul im Glas